Sommerlager 2017 – Erfolgreicher Kampf gegen Captain Hook

Captain Hook in Aktion

Das alljährliche Zeltlager stand in diesem Jahr unter dem Motto „Peter Pan“. Anfang August zelteten wir mit 24 Kindern und 12 Erwachsenen für zehn Tage an einem kleinen Bach auf einer Wiese bei Sachsenheim. Das Lager begann zunächst damit, dass alle, die zum ersten Mal an einem unserer Lager teilgenommen haben, im Schein des Feuers festlich in die Gemeinschaft aufgenommen wurden. In den folgenden Tagen hatten die Kinder und Leiter viel Spaß dabei den Bach zu erkunden, eine Fitnessstation zu bauen und an langen Lagerfeuerabenden die Sommerferien zu genießen. Lustige Spiele im Kampf gegen Captain Hook und die Piraten machten jeden Tag aufs Neue zu einem großen Abenteuer.

Mutig retteten die Kinder und Jugendlichen die Fee Tinkerbell, gaben Peter Pan seine Erinnerung zurück und setzten sich in einer spirituellen Nachtwanderung mit dem Thema „Vergessen“ auseinander. Ein Ausflug ins Freibad, verschiedene Sportspiele und der Besuch des örtlichen Försters brachten außerdem viel Abwechslung in das Lagerleben.

 

Drei Tage ging es in den jeweiligen Gruppen aufs Hike, eine Wanderung, bei der die Teilnehmer alles Notwendige mit sich tragen. Diese 3 Tage waren ein sehr herausforderndes und intensives Gruppenerlebnis. Die Wölflinge erreichten nach großer Anstrengung den Märchengarten in Ludwigsburg.

Die Jungpfadfinder schafften es bis nach Maulbronn, dort besichtigten sie das Kloster und genehmigten sich eine Abkühlung im Naturfreibad. Die Pfadfinderstufe gönnte sich eine kleine Auszeit und ordentlich Erholung in Bietigheim-Bissingen. Allesamt kehrten gesund und munter auf den Platz zurück und genossen die restlichen Tage bei super Wetter und gutem Essen. Dieses wurde von einem Spitzenteam in der Lagerküche zubereitet und brachte täglich gute Laune unter die Teilnehmer.

Am Workshop-Tag hatte jeder die Möglichkeit sich an der Slackline auszuprobieren, Popcorn und Brennnesselchips über dem Feuer zuzubereiten, Besteck zu schnitzen, eine Postkarte nach Hause zu schreiben, ein Nagelbild zu gestalten oder sich ein kunstvolles Henna-Tattoo malen zu lassen. Gemeinsam mit den Eltern, die zu Besuch kamen, verbrachten alle einen lustigen und langen letzten Abend, der dieses sehr gelungene Sommerlager beenden sollte. Tatkräftig halfen alle beim Abbau und kehrten voller schöner Erinnerungen und von der Sonne gebräunt zurück nach Holzgerlingen.

Unser Lagerplatz 2017 bei Sachsenheim

Wir freuen uns schon auf das nächste Lagerabenteuer!

Text: Miryam Weiß

Dieser Beitrag wurde unter Sommerlager, Stamm abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar